In der Werbung ist wieder Handarbeit gefragt

Wirtschaft FAZ: „Auf dem Festival des Kreativklubs ADC vergibt die Jury die höchsten Auszeichnungen für die gelungensten Werbekampagnen. Der Trend geht weg von Fotografien hin zu Illustrationen. 22.04.2016, von JULIA LÖHR“

Das kann ich natürlich nur bejubeln! Es ist wieder an der Zeit für Individuelles und Eigenes. Gut für die die auch ein „Handwerk“ gelernt haben und nicht auf Illustrationen aus dem Web angewiesen sind. In den Lehrberufen wurde seit Jahren immer mehr auf Computer Technik gesetzt – aber für alle Beteiligten ist es doch ein glücklicherer Weg selbst etwas zu entwerfen und Herzustellen! Für jeden die passende Richtung…

siehe : Kalligrafie und Illustration

zeichnung_brotmarke_zoettlerundsiecaritas

Typografie – voll im Trend!

… so liest man immer häufiger. Nicht nur virtuell, sondern auch im Zuhause kommt immer mehr Schrift zu ihrem verdienten Stellenwert. Jedes Stück mit einer möglich Handschrift ähnlichen Gestaltung wird geliebt, egal ob es das Kissen, der Fußabtreter oder die Kaffeetasse ist.

Auch geschäftlich könnte man diesen Trend schön nutzen. Was gibt es Feineres, als eine speziell angefertigte Schrift, die dann auf der Fassade als Fassadenschrift genauso speziell und anziehend wirkt wie auf dem Briefkopf gedruckt. Durch die heutigen Techniken sind uns mit einem handgeschrieben Schriftzug trotzdem keine Grenzen gesetzt! Egal ob direkt auf die Fassade, mit Folie als Fahrzeugbeschriftung oder Fensterkleber oder eben auf Visitenkarte und Briefpapier…

Nicht nur die kleinen netten Läden mit den witzigen Ideen, auch der edle Goldschmied profitiert von der Wirkung von Schrift und Farbe auf der Fassade. Diese Geschäfte werden Sie lieben. Wort für Wort.

Werkstatt für Schrift und Farbe – KroppFahrlässig

IMG_3970

IMG_3973

IMG_3985

IMG_3986

IMG_3987