Fassaden Schrift „Gasthaus zur Mühle“ in Straßlach

Fassadenschrift Gasthaus zur Mühle in Strasslach

Es war mir ein großer Wunsch, wenn die Fassadenschrift meines Lieblingsbiergartens erneuert wird, dass ich das mache. Geschafft!

Wichtig war mir einerseits das zu erhalten was typisch und auch bekannt ist und andererseits die Schrift an sich zu überarbeiten, da manches nicht richtig bzw. Nicht zusammengehörig war.

Schön war es dort zu arbeiten, immer nur Montags, wenn Ruhetag ist. Der Wirt, Robby, kann auch am Ruhetag keinen durstig lassen und so istesse ein fröhliches Kommen und Gehen.

Den großen Schriftzug wollte ich „malerischer“ haben, mit den in Bayern typischen Verfeinerungen der gebrochenen Schrift, die so nichts mit den Schriften zu tun hat, die so gerne mit Nazis in Verbindung gebracht werden. Die kleine Schrift habe ich direkt mit einem breiten Pinsel auf die Hauswand geschrieben.

Münchner Ehrenbürger

… nein, bin ich nicht. Aber ich durfte die neuen Ehrenbürger im alten Münchner Rathaus direkt auf die Ehrentafel an der Wand schreiben. Und das hat mir mindestens soviel bedeutet, wie selber einer zu sein!!

Philipp Lahm war zu Tränen gerührt- ich auch als ER vor meiner Schrift stand!

Wer hat da schon alles vor mir geschrieben… Die Schrift an sich musste natürlich genau wie von den Vorgängern sein, ein bisschen geübt und dann frei Hand mit Pinsel und Malstock direkt an die Wand geschrieben. Hat großen Spaß gemacht! (Wer parkt schon im Rathaus direkt am Marienplatz, da musste ich natürlich noch im Ratskeller ein Bier trinken)

Danke an die tolle Zusammenarbeit mit der Kirchenmalermeisterin Therese Hingerl.

München Ehrenbürger, Schrift, Ehrentafel Schriftenmalerin Marion Kropp, München

Holztafeln

Handgemalt und handbeschriftet mit Pinsel und Farbe.

Natürlich aussentauglich.

Tafelkunst, Holzschild, Marion Kropp, München,Tafelkunst, Holzschild, Marion Kropp, München,Tafelkunst, Holzschild, Marion Kropp, München,

Dauerhaft die Kreidetafel illustriert

img_4532img_4531img_4533

Wappen Schild für den Festeinzug

Wappenschild aus Holz für den Fest Einzug Poing. Schriftenmalerin, Marion Kropp, Handgeschrieben und gemalt, Wappen.

Hier wieder ein paar Infos zur Herstellung:

Die Wappenform habe ich aus Birken Sperrholz gesägt, da es relativ leicht ist und sich nicht so schnell verzieht und natürlich auch gut zu sägen ist.

Als Farbe für die Grundierung, Malerei und Schrift verwende ich wetterfesten Holzschutz- Acryllack um eine lange Haltbarkeit zu erreichen.

Für das Logo habe ich mir eine Schablone geschnitten. (Bei Logos hört es meistens mit der kreative Freiheit auf.)

Zum Schluss noch mit Ölfarbe eingefärbten Patina Öl überarbeitet und es ein bisschen auf alt getrimmt.

Ich denke es wird sehr schön in dem Festzug aussehen!

Werkstatt für Schrift, Farbe, Illustration

Alte Holzschilder neu beschriftet

Schriftenmaler

Alte Farbe abgeschliffen, gebeizt, fixiert und beschriftet. In der Mitte das Logo genau nach Vorgabe, der Text rechts und links mit Pinselschrift handgeschrieben. Jetzt wird es wieder viele Jahre draußen stehen…

KROPPfahrlässig

Wo bleibt denn jetzt der Frühling!

Ich bin eigentlich schon längst im Frühling angekommen. Wie jedes Jahr häufen sich die Blumen in meiner Küche, die ich mir wieder zu früh besorgt habe und die auf dem Balkon erfrieren würden.

Eine schöne Abwechslung, wenn man wie ich die Finger nicht stillhalten kann: Beschriften der Töpfe. Ich mache das wahnsinnig gerne mit den Stiften von Molotow.

Pinsel Handschrift

Zur Wies’n Zeit rüsten auch die umliegenden Bräustuben auf und wünschen sich Schrift und Malerei frei aus der Hand wie eh und jeh in Bayern. 

Pinselhandschriften sind geschriebene Schriften mit speziell geeigneten Pinseln. Keine konstruierten Schriften die dann „ausgemalt“ werden. Zum Schreiben nehme ich gerne Naturhaarpinsel, weil sie die Farbe lange halten und einen schönen Schwung zulassen. Natürlich achte ich darauf, dass ich die Pinsel gut pflege damit sie lange halten, da die Haare, wie der Name schon sagt, von  Tieren stammen. Die beste Erfahrung für Reinigung und Pflege habe ich mit Olivenseife gemacht: sie reinigt gut und versorgt die Härchen mit Feuchtigkeit, so dass die Spannkraft lange hält. Meine liebsten Schreibpinsel sind mittlerweile um die 20 Jahre in Gebrauch! 

Als Farbe nehme ich eine Kaseinfarbe  – Plaka – „Plakatfarbe“. Sie entspricht meinen Schreiberwünschen voll! Ich kann sie schön flüssig für schnelles Schreiben verdünnen und sie deckt und fließt gut.